Betreutes Wohnen in Stralsund

Die Komplexität der Demenz erfordert integrierte und personenzentrierte Versorgungsansätze unter Einbezug des pflegenden Angehörigen. Damit steigt die Chance, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Menschen mit Demenz zu erhalten und die kognitiven und funktionellen Abbauprozesse zu verlangsamen. 

Geschichte Memo Clinic®

Ausgehend von bestehenden Versorgungsproblemen in der Demenzversorgung in der Hansestadt Stralsund wurde von der Uhlenhaus Geschäftsführung der Entschluss gefasst, ein spezialisiertes Versorgungszentrum, die Memo Clinic®, zu gründen. Unter ihrem Dach vereint sie ambulante und teilstationäre Angebote sowie ein Betreutes Wohnen und ermöglicht somit einen stufenweisen Ausbau der Versorgung über die Häuslichkeit und, mit Hilfe der ambulant tätigen Akteure, auch über Sektorengrenzen hinaus. Wichtige Bestandteile sind die Gedächtnisambulanz, eine geriatrische Sprechstunde, die Tagespflege, ein ambulantes Reha-Team, ein ambulanter Betreuungs- und Pflegedienst sowie das Betreute Wohnen. 

Unterstützt wird dieses Konzept durch die Angehörigenarbeit und ergänzende Serviceleistungen. Seit dem 1. Juli 2016 sind die Gedächtnisambulanz und geriatrische Sprechstunde Teil des Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ).  Ergänzend werden seitdem eine hausärztliche Sprechstunde und psychotherpeutische Leistungen angeboten.

Zielgruppe

Das Betreute Wohnen als wesentlicher Baustein in der Memo Clinic ® richtet sich an Menschen mit Demenz bzw. kognitiven Veränderungen, deren Versorgung in der Häuslichkeit nicht mehr gewährleistet werden kann und Risiken aufweist. Es folgt dem Ziel, diesen auch in späteren Krankheitsphasen die Möglichkeit zu geben, in einer eigenen (neuen) Häuslichkeit möglichst lange und selbstbestimmt im Alltag zu leben und dabei in eine Gemeinschaft integriert zu sein. Durch regelmäßige und individuell erweiterbare nicht-medizinische und medizinische Angebote werden sie zudem bis ans Lebensende optimal versorgt. Somit schließt das Betreute Wohnen an die ambulanten und teilstationären Bereiche der Memo Clinic ® an und gewährt so eine lückenlose Versorgungskette. Zugleich richtet es sich auch an Angehörige, die zum einen durch das Angebot entlastet werden und zum anderen zu Partnern in der Versorgung werden. 

Akteure in der Versorgung

Die Betreuungskräfte des Betreuten Wohnens erbringen in Zusammenarbeit mit einem ambulanten Pflegedienst und einem Reha-Team die Versorgung. Unterstützt werden diese durch weitere externe Akteure, beispielsweise Dienstleister aus dem Servicebereich oder einem Hospizverein.