Von Mensch zu Mensch mit Herz und Kompetenz!

Ambulante Betreuung

Die Pflegeversicherung ermöglicht für Menschen mit erheblichem allgemeinen Betreuungsbedarf, zusätzliche Betreuungsleistungen nach §45b zu erbringen. Dabei geht es insbesondere um Unterstützung von Menschen, die durch eine Störung oder Erkrankung im neurologischen bzw. psychiatrischen Bereich wesentlich mehr Hilfe im Alltag benötigen, als es der aktuelle Leistungskatalog, der auf körperliche Beeinträchtigungen ausgerichteten Pflegeversicherung, hergibt.

In die Reihe der anspruchsberechtigten Menschen mit schweren psychischen Erkrankungen gehören insbesondere Menschen mit demenzbedingten Fähigkeitsstörungen, mit geistigen Behinderungen oder anderen psychischen Erkrankungen. Dabei geht es einerseits um die Unterstützung bei der Realisierung persönlicher Bedürfnisse nach emotionaler Zuwendung, Kommunikation, nach Außenkontakten, nach Teilnahme am sozialen, kulturellen und auch politischen Geschehen, andererseits auch um die Entlastung sie pflegender Angehöriger.

Zu den Betreuungsleistungen nach §45 SGB XI zählen

  • allgemeine Beaufsichtigung und gemeinsame Gespräche
  • Vorlesen (z.B. aus Tageszeitungen, Büchern) und Beschäftigung
  • Gedächtnis- und Bewegungsübungen unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen
  • gemeinsame Durchführung sinnhafter und tagesstrukturierender Tätigkeiten (z. B. Musik hören, Fotoalben ansehen, Planung und Durchführung von Kuchen backen, Spazieren gehen etc.) u.a. mehr

Dabei werden die Betreuungsleistungen im Rahmen der aufsuchenden Hilfe in der Häuslichkeit oder Umgebung des Betroffenen erbracht. Dauer und Häufigkeit der Aktivitäten mit dem Klienten werden individuell und entsprechend der Belastbarkeit mit ihm oder den Angehörigen vereinbart.

Fragen zur Durchführung und zu den Kosten beantworten wir Ihnen gerne telefonisch oder auch persönlich.