Von Mensch zu Mensch mit Herz und Kompetenz!

Tagespflege mit den Schwerpunkten Altersmedizin und Demenz

Die Uhlenhaus Tagespflegen sind anerkannte Pflegeeinrichtungen, welche ein Betreuungs- und Pflegeangebot für Klienten ermöglicht, die sich nicht (mehr) selbst vollständig versorgen können. Durch geschultes Personal wird der Tagesablauf bedürfnisorientiert gestaltet. Dies kann wahlweise, je nach Bedarf, an einem oder mehreren Wochentagen geschehen. Die Voraussetzung für die Integration in die Tagespflegegemeinschaften ist, dass die Betreuung und Versorgung in der übrigen Zeit, also abends, nachts zw. früh morgens und am Wochenende zu Hause sichergestellt ist. Die Tagespflege kann wirksam dazu itragen, dass Pflegebedürftige möglichst lange selbstständig zu Hause leben können, ohne auf eine gemessene Versorgung verzichten zu müssen. Im Vordergrund der Tagespflege steht die körperliche und soziale Aktivierung. Durch die hauswirtschaftliche Eingliederung in eine Gemeinschaft soll zudem die Selbstständigkeit der Klienten verbessert bzw. so lange wie möglich erhalten bleiben. So findet zwischen den gemeinsam im Gruppenraum einzunehmenden Mahlzeiten (Frühstück, Mittagessen, Kaffeetrinken) ein breites Therapie- und Rehabilitationsprogramm mit verschiedensten Gruppen- und Einzelangeboten statt. Für Ruhe und Erholung nach dem Mittagessen stehen Ruheräume mit Sitz- und Schlafgelegenheiten zur Verfügung. Während des Tages wird in der Einrichtung alle erforderliche Pflege und Betreuung, einschließlich der Medikamentgabe erbracht.

Bei Bedarf erfolgt eine Sozialberatung der Klienten bzw. ihrer Angehörigen. Sie ist sinnvoll:

  • Zur Sicherstellung der Pflege
  • Zur Entlastung der Pflegepersonen bzw. Angehörigen
  • Um bei den Betroffenen körperlich und geistige Fähigkeiten zu erhalten bzw. wiederzugewinnen
  • Um Einsamkeit und Isolation in der Gemeinschaft zu verhindern
  • Um eine häusliche Krisensituation zu entschärfen
  • Um den Einzug in ein Altenpflegeheim zu verzögern