Mut zur eigenen Zukunft!

Soziale Hilfe für Erwachsene

Eine psychische Erkrankung oder Störung macht es vielen Menschen schwer, ihren normalen Tagesablauf zu gestalten. Menschen mit entsprechenden Schwierigkeiten fühlen sich oft durch die Symptome ihrer Erkrankung in ihrer Lebensqualität so eingeschränkt, dass sie tägliche Aufgaben und Anforderungen nur sehr schwer oder fast gar nicht bewältigen können. Diese Schwierigkeiten können zu großen Problemen, bis hin zu existentiellen Bedrohungen anwachsen, die dann nicht mehr allein zu bewältigen sind.

Auf der Grundlage einer individuellen Hilfeplanung, die sich vor allen Dingen an den Bedürfnissen des Betroffenen orientiert, werden im Rahmen der ambulanten sozialen Betreuung Lösungen erarbeitet, die unterstützen, zukünftig einen möglichst eigenständigen und selbst gewählten Weg zu gehen.

 

Dabei können im konkreten Fall folgende Hilfsangebote unterbreitet werden: 

  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten (Amtsgänge und Antragsstellung, Schriftverkehr)
  • Hilfe bei der individuellen Lebensgestaltung und der sinnvollen Tagesstrukturierung
  • Vermittlung und Begleitung zu weiterführenden Hilfen (Selbsthilfegruppe, Suchtberatungsstelle, Schuldnerberatung, Ärzte etc.).
  • Hilfen zur Teilnahme am gesellschaftlichen und kulturellen Leben
  • Motivation und Anleitung in lebenspraktischen Bereichen (Haushaltsbewältigung, Einkauf, Schuldenregulierung)
  • Aktivierung von Selbsthilfepotentialen und Erarbeitung von Lösungsansätzen 
  • Unterstützung bei der Verbesserung der Lebensqualität u. Lebensplanentwicklung sowie der Wiederherstellung von Erwerbsfähigkeit bzw. beruflichen Eingliederung.