Traditionelle Chinesische Medizin

Submit

Rolf Kuder - Arzt für Naturheilkunde


 

Die neue Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin hat unter Leitung von Rolf Kuder ihre Türen geöffnet.
Dieses neue Therapieangebot für Stralsund und die Region entstand in enger Zusammenarbeit mit der Uhlenhaus Gruppe, dem Konfuzius-Institut sowie der Ratsapotheke Stralsund - Dr. P. Cramer.
 
Rolf Kuder, Arzt für Naturheilkunde, verfügt über ein breitgefächertes schulmedizinisches Studium, absolvierte über Jahre hinweg Ausbildungen in China und bringt über  20 Jahren TCM-Erfahrung in Klinik und Praxis mit.
Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist neben der Akupunktur als wohl bekanntester Therapieform der TCM die chinesische Phytotherapie, also die Behandlung mit meist aus China stammenden Heilpflanzen. Hierbei ist es wichtig hervorzuheben, dass die Auswahl der Kräuter und auch deren Dosierung an unseren Kulturkreis und das aktuelle Gesundheitssystem angepasst werden müssen. Eine seriöse TCM-Therapie verwendet keine Tierprodukte wie Tigerzähne oder Bärengalle. Dies sind Elemente der Volksmedizin und werden in den Medien gerne mit der eher unspektakulären TCM-Phytotherapie vermischt.
 
Das Projekt und Anliegen der Praxis ist es, chinesische Medizin für westliche Menschen nutzbar zu machen und ihnen den Schatz dieser alten Heilkunde zu erschließen.

Die Indikationsliste der TCM umfaßt alle Fachgebiete. Natürlich kann man mit Hilfe der TCM die Krankheiten des Alltags wie z. B. Blasenentzündung, Bronchitis oder Menstruationsbeschwerden sehr gut und schnell therapieren. Sportverletzungen sind meist sehr gut durch Akupunktur zu beeinflussen.  Die meisten Patienten kommen jedoch erst zur Behandlung wenn eine Chronifizierung z. B. ihrer Rückenschmerzen  eingetreten ist. So ist auch die Therapie von chronisch entzündlichen Erkrankungen wie Rheuma oder auch entzündliche Darmerkrankungen eine Domäne der TCM Phytotherapie. Häufig werden neurologische Störungen wie Neuralgien oder Polyneuropathie behandelt. Auch Menschen mit Tumorerkrankungen oder Tumorfolgeerkrankungen profitieren von der TCM, hier jedoch mehr im Sinne einer Begleittherapie.

Typische Indikationsgebiete sind:

  • chronisch entzündliche Erkrankungen wie Rheuma, Darmentzündung oder Neurodermitis
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke wie Rücken oder Knieschmerzen
  • Frauenleiden wie Regelschmerzen oder Wechseljahresbeschwerden
  • Neurologische Störungen wie Neuropathien und Neuralgien
  • Tumorerkrankungen, hier jedoch im Sinne einer Begleittherapie und Nachsorge

 

Dienstag 09:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 09:00 - 16:00 Uhr

und nach Vereinbarung!

 

 

 


Die TCM-Praxis ist eine Privatpraxis, abgerechnet wird nach GOÄ, der Gebührenordnung für Ärzte. Das heißt: entweder zahlt der Patient selbst oder seine Privatversicherung, oder die Beihilfe kommt für die Kosten auf. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für diese Therapieform nicht!

 

Rolf Kuder - Arzt für Naturheilkunde

Praxis für Tratitionelle Chinesische Medizin

Knieperdamm 7 | 18435 Stralsund

Telefon: 03831 30 49 53 | Fax: 03831 30 49 51

r.kuder(at)uhlenhaus.de

 

Eigentlich ist das Arzt sein ja nun mal ein Handwerk und so ist es auch nicht verwunderlich, dass mein erster Beruf auch schon ein Handwerk war. Immerhin 10 Jahre arbeitete ich als Optiker, schon damals war die Reiselust ausgeprägt und ich lernte Island und Canada kennen und den Norden lieben.

Das Abitur berechtigte mich dann mit Anfang 30 zum Studium. Schon damals war es nicht alleine die Medizin, die es zu studieren galt, auch die Biophysik, die Kunstgeschichte und vor allem die Musik wollten studiert werden. Was sich nicht zuletzt darin auswirkt, dass mich viel mehr Menschen als Musiker denn als Arzt kennen!

Danach kamen dann die Lehr- und Wanderjahre in der Schulmedizin. Die Suche nach „anderen” Therapieformen führte zu einem Akupunkturkurs nach China, um diese andere Art des Handwerks von Grund auf zu erlernen. In Gerolzhofen hatte gerade Dr. Schmincke die Klinik am Steigerwald neu eröffnet und ich stieg sofort als Assistenzarzt mit ein um das Erlernte zu praktizieren und zu erweitern.

Die Klinik gab mir in den folgenden Jahren die Möglichkeit, meine Ausbildung an der China Academy of TCM zu komplettieren, einer anerkannten Ausbildungsstätte, die von der Weltgesundheitsbehörde (WHO) gefördert wird. Drei Monate im Jahr studierte ich so in Beijing und lernte nebenbei auch noch die geballte Dynamik einer asiatischen Metropole mit all ihren Widersprüchlichkeiten kennen.  

Inzwischen sind genügend Prüfungen absolviert (wobei zu bemerken ist, dass chinesische Multiple Choice Aufgaben auch nicht vernünftiger sind als westlich–medizinische) und ich habe vom Weltverband der Akupunkturgesellschaften (W.F.A.S.) die Lehrbefähigung für Akupunktur und TCM erhalten. Dies ist für mich eine Verpflichtung. Das, was ich von meinen Lehrern erhalten habe, möchte ich an die nächste Generation neugieriger Ärzte und Ärztinnen weitergeben.

Und plötzlich waren dann 15 Jahre Praxistätigkeit in Würzburg vergangen und Tausende von Patienten sind ein und ausgegangen. Es war Zeit für neue Ufer und die sind nun an der Ostsee. Das Konfuzius-Institut in Stralsund, das Kulturinstitut Chinas, etwa vergleichbar mit dem Goethe-Institut Deutschlands, hat hier den speziellen Auftrag die TCM zu entwickeln und zu erforschen. Dies gab den Anstoß zur Gründung der TCM- Praxis deren Träger die Uhlenhaus Gruppe ist.

Das Projekt und Anliegen meiner Praxis ist es, chinesische Medizin für westliche Menschen nutzbar zu machen und Ihnen den Schatz dieser alten Heilkunde zu erschließen!