Die Komplexität der Demenz erfordert integrierte und personenzentrierte Versorgungsansätze unter Einbezug des pflegenden Angehörigen. Damit steigt die Chance, das Wohlbefinden und die Lebensqualität der Menschen mit Demenz zu erhalten und die kognitiven und funktionellen Abbauprozesse zu verlangsamen. 

Mit der Memo Clinic® hat die Uhlenhaus Gruppe eine Spezialeinrichtung für Menschen mit Demenz geschaffen, die diesen Gesichtspunkten gerecht wird. Unter einem Dach vereint sie die Unterbringung von bis zu 44 Mittel- und höhergradigen an Demenz Erkrankten. Sie bietet neben der sorgenfreien Unterkunft die Betreuung durch fachkompetentes Personal, die Möglichkeit der Nutzung des nahen Pflegedienstes am Uhlenhaus CAMPUS und bietet gleichermaßen für die Bewohner die Möglichkeit der im Objekt geführten Gedächtnissprechstunde. In der Memo Clinic ® befindet sich die integrierte Tagespflege, mit Schwerpunkt Demenz.

Download Icon Flyer

Ausgehend von bestehenden Versorgungsproblemen in der Demenzversorgung in der Hansestadt Stralsund wurde von der Uhlenhaus Geschäftsführung der Entschluss gefasst, ein spezialisiertes Versorgungszentrum, die Memo Clinic®, zu gründen. Unter ihrem Dach vereint sie seit Juni 2009 ambulante und teilstationäre Angebote sowie ein Betreutes Wohnen und ermöglicht somit einen stufenweisen Ausbau der Versorgung über die Häuslichkeit und, mit Hilfe der ambulant tätigen Akteure, auch über Sektorengrenzen hinaus. Wichtige Bestandteile sind die Gedächtnisambulanz, eine geriatrische Sprechstunde, die Tagespflege, ein ambulantes Reha-Team, ein ambulanter Betreuungs- und Pflegedienst sowie das Betreute Wohnen. 

Unterstützt wird dieses Konzept durch die Angehörigenarbeit und ergänzende Serviceleistungen. Die Gedächtnisambulanz und geriatrische Sprechstunde sind heute Teil der Uhlenhaus KLINIK Institutsambulanz. 

Das Betreute Wohnen als wesentlicher Baustein in der Memo Clinic ® richtet sich an Menschen mit Demenz bzw. kognitiven Veränderungen, deren Versorgung in der Häuslichkeit nicht mehr gewährleistet werden kann und Risiken aufweist. Es folgt dem Ziel, diesen auch in späteren Krankheitsphasen die Möglichkeit zu geben, in einer eigenen (neuen) Häuslichkeit möglichst lange und selbstbestimmt im Alltag zu leben und dabei in eine Gemeinschaft integriert zu sein. Durch regelmäßige und individuell erweiterbare nicht-medizinische und medizinische Angebote werden sie zudem bis ans Lebensende optimal versorgt. Somit schließt das Betreute Wohnen an die ambulanten und teilstationären Bereiche der Memo Clinic ® an und gewährt so eine lückenlose Versorgungskette. Zugleich richtet es sich auch an Angehörige, die zum einen durch das Angebot entlastet werden und zum anderen zu Partnern in der Versorgung werden. 

Die Mieter schließen einen Miet- sowie einen Betreuungsvertrag ab und können darüber hinaus nach ihrem eigenen Bedarf weitere Angebote, z.B. im Bereich der Pflege oder der Hauswirtschaft, in Anspruch nehmen. Die individuellen Wünsche und nicht die organisatorischen Abläufe bestimmen den Alltag im Betreuten Wohnen. 
Durch tägliche Gruppen- und Einzelangebote sowie durch die Tagesstrukturierung werden Menschen mit Demenz beim Erhalt ihrer verbliebenen Fähigkeiten unterstützt. Die Memo Clinic ® verbindet somit als Versorgungskonzept alle Bedarfe für Menschen mit Demenz bzw. kognitiven Veränderungen und deren Angehörigen unter einem Dach.

In wöchentlichen Abständen findet unter fachärztlicher Leitung von Fr. Dr. med. Y. Weidemann in der Memo Clinic® die ärztliche Visite statt. Hierbei werden im interdisziplinären Austausch mit den betreuenden Spezialtherapeuten sowie dem Pflegepersonal der aktuelle Gesundheitszustand, die Anpassung der fachspezifischen Medikation sowie notwendige Untersuchungen besprochen. Im persönlichen Gespräch werden psychiatrische Symptome, körperbezogende Beschwerden sowie das allgemeine Befinden unserer Klienten untersucht. Das Ziel dieser engmaschigen fachlichen Betreuung ist eine frühzeitige Erkennung von Problemfeldern, Begleiterkrankungen und pharmakologischen Interaktionen, um eine hohe Lebensqualität unserer Klienten sicherzustellen und Krankenhauseinweisungen zu minimieren.

Hausnotruf Memo Clinic 

  1. Es tritt eine Notlage ein, in der Sie sich nicht selbst helfen können.
  2. Sie lösen mit Ihrem Handsender/Funkfinger den Notruf aus.
  3. Der Notruf gelangt an die mobilen Telefone des Pflegepersonals.
  4. In einer angemessenen Zeit wird Ihre Wohnung aufgesucht und Hilfsmaßnahmen eingeleitet.
  5. Je nach Wunsch und Lage werden sofort informiert: 
    - eine Person Ihrer Wahl, z. B. Angehörige
    - Ihr Hausarzt oder zuständige Bereitschaftsarzt 
    - die Rettungsleitstelle bzw. der Rettungsdienst
  6. Dieser Service ist in der Betreuungspauschale inbegriffen!

Mit unseren fast 40 Mitarbeitern, davon auch Azubis, sind wir ein großes, geschlechter gemischtes Team. Wir haben Spaß an unserer Arbeit und fühlen uns in der Spezialeinrichtung wohl. 

Markus Haupt
Bereichsleiter

Die Mieter schließen einen Miet- und Betreuungsvertrag und können darüber hinaus nach ihrem eigenen Bedarf weitere Angebote, z.B. im Bereich der Pflege oder der Hauswirtschaft, in Anspruch nehmen. Die individuellen Wünsche und nicht die organisatorischen Abläufe bestimmen den Alltag im Betreuten Wohnen. Durch tägliche Gruppen- und Einzelangebote und Tagesstrukturierungen werden Menschen mit Demenz in einem Erhalt ihrer verbliebenen Fähigkeiten unterstützt. Die Memo Clinic® verbindet somit alle Versorgungsbedarfe für Menschen mit Demenz bzw. kognitiven Veränderungen und deren Angehörigen unter einem Dach.

Die monatlichen Kosten im Betreuten Wohnen ergeben sich aus Miet- und Nebenkosten (650,- €) sowie aus der Betreuungspauschale (320,- €). Entsprechend ergibt sich ein verpflichtend zu zahlender Betrag von 970,- € pro Monat. Ergänzend stehen zusätzliche Module, wie „Essen und Verpflegung“ (310,- €), „Wäscheservice“ (45,- €) und „Wohnungsreinigung“ (55,- €) als Wahlleistung zur Verfügung. 
Werden alle Serviceangebote in Anspruch genommen, so ergeben sich monatliche Kosten i.H.v. 1380,- €

Zusätzlich kann sich für erweiterte Leistungen des Pflegedienstes ein bedarfsabhängiger Eigenanteil ergeben. Des Weiteren wird zur Sicherung der Ansprüche des Vermieters aus dem Mietverhältnis einmalig eine Mietkaution von 500,- € berechnet.

 

Bildergalerie: Objektbilder Innen / Außen

Info Icon Info Icon

Ansprechpartner Wohnen

  • Memo Clinic ®
  • Ihr Ansprechpartner Frau Haring
    03831 35 690 75
  • KNIEPERHAUS 1
  • Ihr Ansprechpartner Frau Nordt
    03831 35 66 90
  • KNIEPERHAUS 2
  • Ihr Ansprechpartner Frau Rolewski
    03831 28 36 15

Wohnungsangebote

Freie Einraumwohnung im betreuten Wohnen Knieperhaus 2 

Ab 01.01.2024 - Ein notwendiger Pflegebedarf ist nötig!

Von der Begleitung im Alltag, Unterstützung im Haushalt bis hin zu umfangreicher und anspruchsvoller häuslicher Krankenpflege bieten wir ein breites Spektrum pflegerischen Dienstleistungen. Wir geben Hilfestellung für ein selbstbestimmtes Leben, entsprechend ihrer individuellen Bedürfnisse. In unserem Betreuten Wohnen finden Sie ein qualifiziertes und zuverlässiges Team in einem familiären, zeitgemäßen Unternehmen. Mit den Betreuungsangeboten wird unseren Kunden ein individueller Lebensraum gestaltet. Wir bieten Leistungen der Einzel- und Gruppenbetreuung an, Orientierungs- u. Gedächtnistraining, Hilfen bei der Alltagsbewältigung, bis hin zu den Aktivitäten des täglichen Lebens. 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Ihre Ansprechpartner: Fr. Rolewski/Fr. Lemcke | Telefon: 03831 28 36 15

Wohnung Nr. 4001/1/102 im KNIEPERHAUS 2
Heinrich-Heine-Ring 140, 18435 Stralsund, Erdgeschoss mit einer Größe von ca. 27,3 qm.
Die Wohnung besteht aus: 1 Zimmer | 1 Dusche mit WC | 1 Flur
 

Telefon Icon Info Icon

Kontakt Memo Clinic

Pflegedienst Quartier Andershof

Markus Haupt
Pflegedienstleiter Quartier Andershof, Koordinator 

 

Betreuungsdienst

Nadine Haring
Bereichsleiterin Betreuungsdienst 

 

Standort Icon